Köln hatte sich beworbenRenommierte Automobil-Messe: Verband hat entschieden

KÖLN

Die nächste Automesse IAA könnte nach Berlin, Hamburg oder München umziehen – Köln ist aus dem Rennen!

IAA: Auch Stuttgart und Hannover sind aus dem Rennen

Die Entscheidung für eine der Städte soll in den nächsten Wochen fallen. Aus dem Rennen sind damit neben dem bisherigen Gastgeber Frankfurt auch Stuttgart und Hannover, die sich ebenfalls beworben hatten.

Der Verband will die Messe von der Autoschau zu einem Impulsgeber für neue Mobilitätskonzepte umwandeln. Jahrzehntelang startete die Internationale Automobilausstellung (IAA) alle zwei Jahre in Frankfurt. Die letzte Ausgabe im vergangenen Jahr gilt als Misserfolg bei Publikum und Veranstaltern.

Reker wollte die renommierte IAA an den Rhein holen

Die sieben Bewerber hatten ihre Konzepte in der vergangenen Woche in Berlin präsentiert. Der VDA sprach von einem engen Rennen. Köln mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Messechef Gerald Böse an der Spitze hatten sich Hoffnungen auf die Ausrichtung der renommierten Messe gemacht.

Die Stadt und die Messe hatten sich mit einem Konzept für eine Mobilitätsmesse neuen Typs – weg von einer reinen Autoschau – beworben.  In einer Präsentation in der vergangenen Woche hatten Reker und Böse die Kölner Pläne vorgestellt.

Diese sahen vor, den zentralen Messestandort zu nutzen, um die IAA weiterzuentwickeln und „unter echten Bedingungen Innovationen mitten in Köln zu testen“, so die Stadt. Dazu gehörte zum Beispiel eine „Blue Lane“ , die auf 15 Kilometern Länge durch die Innenstadt führt und für „Shared Mobility“ und emissionsfreien Verkehr reserviert wird.

Keine IAA in Köln: Die Stellungnahme von Henriette Reker

Nach der Entscheidung gegen Köln erklärte Henriette Reker: „Es ist bedauerlich, dass wir den VDA mit unseren Plänen für eine Mobilitätsmesse der Zukunft nicht überzeugen konnten. Wir hatten für unser ganzheitliches Konzept bewusst einen Termin im Sommer gewählt – um die neue Mobilität auch unmittelbar und positiv in die Stadt zu tragen. Die Ideen aus diesem Konzept werden wir als Stadt Köln aber weiter verfolgen, um die Verkehrswende in unserer Stadt voranzutreiben.“ (dpa, a.de)

Danke Express

Recommended For You

About the Author: Editor